Hollerstrauben

Ein herrlicher Sonntag mit fabelhaftem Wetter geht zu Ende und eigentlich war heute nur wandern angesagt. Bis ich auf 1300 Höhenmetern mitten in Wald und Wiese diese wunderschön blühende Hollerstaude gesehen habe.

 

 

Hollerstrauben wollte ich eh schon lange mal ausprobieren, also warum nicht heute? Zu Hause angekommen, ging es gleich in die Küche.

 

Zutaten für 4 Portionen 

  • 12 Hollerblüten
  • 3 Eier
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 150 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

 

  • Öl zum Backen
  • Staubzucker

 

Zubereitung 

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelb mit dem Weißwein, Mehl, Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz verrühren. Den Eischnee unterheben.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen. Die Holunderblüten in den Teig eintauchen bis alle Blüten mit dem Teig überzogen sind. Dann im heißen Öl frittieren bis der Teig goldbraun ist. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und die Blüten im Ofen bei etwa 70 Grad warmstellen bis alle Blüten fertig gebacken sind.

Auf Teller anrichten und Staubzucker darüber sieben.

 

IMG_8523IMG_8529IMG_8530IMG_8531IMG_8528

Ich wünsche euch gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: