Nusskipferl

In der Weihnachtsbäckerei gibt es heute gefüllte Nusskipferl. Diese Kekse habe ich dieses Jahr zum ersten mal probiert und ich bin jetzt schon begeistert. Sie sind ein bisschen aufwendiger zu machen, aber ich verspreche euch, es lohnt sich. Die Kipferl sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken auch noch super.

 

IMG_3933

Den Teig und die Masse könnt ihr auch prima vorbereiten und im Kühlschrank bis zu drei Tage lagern. Das ist vor allem praktisch wenn man nicht so viel Zeit hat oder einfach keine Lust hat, alles auf einmal zu machen.

Ihr braucht zum Ausstechen eine runde Ausstechform mit einem Durchmesser von etwa 7 cm. Ich habe eine Form mit gewelltem Rand genommen, dann hat man auch noch ein schönes Muster. Wenn ihr keine Ausstechform in der Größe habt, könnt ihr auch einfach ein Glas nehmen.

 

564312

 

Zutaten für 2 Bleche 

für die Füllung

  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g Marzipan-Rohmasse
  • 1 Eiweiß (das Eigelb für später aufheben)
  • 1 EL Marillenmarmelade
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Rum

für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 g weiche Butter

für später

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Staubzucker

 

Zubereitung 

1. Zuerst bereiten wir die Nussfüllung zu.

Dafür die Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, dann abkühlen lassen. Marzipan klein zupfen, mit dem Eiweiß in einen Rührbecher geben und mit dem Mixer glatt rühren.

Die restlichen Zutaten für die Füllung dazugeben, verrühren und die Masse in einen Gefrierbeutel geben.

2. Für den Teig Mehl mit Backpulver sieben. Die restlichen Zutaten dazugeben (die Butter stückchenweise) und alles zu einem Teig verkneten. Im Kühlschrank für mind. 1 h kalt stellen.

Ofen vorheizen, Ober- und Unterhitze, 180°

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen.

3. Jetzt brauchen wir die Füllung. Einfach eine kleine Ecke vom Gefrierbeutel abschneiden und die Nussfüllung auf die ausgestochenen Kreise spritzen. Dabei den Rand freilassen. Die Kreise zusammenklappen, die Ränder vorsichtig festdrücken und leicht biegen, sodass eine Kipferlform entsteht.

 

Liebe Grüße an die Leutchen zu Hause, die mich hier stalken: Das ist wie Schlipfkrapfen pitschen 😂😉😘

 

4. Die Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Das Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen und die Kipferl damit bestreichen. Im Ofen für 15-20 min backen, bis sie goldbraun sind.

5. Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

 

 

* Rezeptidee von Dr. Oetker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: