Weiße Schokomousse mit Vanillekipferl

Sucht ihr noch ein Dessert für die Feiertage? Dann seid ihr hier genau richtig!

Es gibt eine weiße Schokomousse und zugegeben, sie ist mir nicht auf Anhieb gelungen. Zuerst war die Mousse zu weich, dann zu fest und viel zu süß. Beim dritten Anlauf hat es dann geklappt und ist genau so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe – locker, cremig, nicht zu süß. Und jetzt habe ich für euch (und für mich) eine tolles und absolut gelingsicheres Rezept fürs Weihnachtsmenü.

Wenn ihr Gäste habt und nicht den ganzen Abend in der Küche verbringen möchtet, ist die Schokomousse das perfekte Dessert. Ihr könnt sie bequem am Vortag oder am Morgen zubereiten und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Die Mousse könnt ihr, so wie ich, in Gläser füllen. Oder ihr formt aus der festen Masse Nockerl – das klappt am besten mit zwei Esslöffel. Auf die Schokomousse habe ich zerkrümelte Vanillekipferl gestreut. Die Kombination aus der cremigen Mousse und die mürben Keksen ist echt genial. Probiert das Rezept aus – ihr und eure Liebsten werden begeistert sein!

IMG_4380

Das Rezept für die Vanillekipferl findet ihr hier


ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 

  • 150 g weiße Schokolade
  • 200 g Schlagsahne
  • 3 Eier
  • 20 g Zucker
  • 2 EL heißes Wasser
  • 2 Blatt Gelatine
  • einige Vanillekipferl

 

ZUBEREITUNG 

Die Schokolade grob hacken, überm Wasserbad schmelzen, dann leicht abkühlen lassen.

(Weiße Schokolade schmilzt schneller als dunkle Schokolade. Das geht wirklich schnell, sobald die Schokolade cremig ist und man beim Rühren keine Stücke mehr entdeckt, kann die Schoko vom Herd. Sonst verklumpt sie und ist dann nicht mehr zu retten). 

Die Schlagsahne steif schlagen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen.

Eigelb mit 2 EL heißem Wasser und Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig rühren. Die noch flüssige Schokolade einrühren. Sofort die geschlagene Sahne und den Eischnee unterheben (nicht mixen!). Dabei vorsichtig arbeiten, damit die Mousse nicht zerfällt.

Die Gelatineblätter für 5 min in kaltem Wasser einweichen. 4 EL der Schokomousse in einem Topf bei niedrigster Stufe erwärmen. Die Gelatineblätter ausdrücken, in den Topf geben und solange rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Die Gelatine vorsichtig in die Schokomousse einarbeiten.

Die Mousse in Gläser füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Vorm Servieren einige Vanillekipferl zerkrümeln und auf die Schokomousse streuen.


IMG_4384


Rezept drucken


 

Ein Kommentar zu „Weiße Schokomousse mit Vanillekipferl

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: