Hollerstrauben

In der Zeit von Mai bis Juli findet man sie überall – die wunderschön blühenden Holundersträucher. Die weißen Blüten duften herrlich, haben einen aromatischen Geschmack und lassen sich in der Küche toll verarbeiten.

Holunderblüten sollten bei trockenem Wetter gepflückt und nicht gewaschen werden, da sonst das typische Aroma verloren geht. Achtet deshalb darauf, dass ihr Sträucher findet, die abseits von befahrenen Straßen wachsen. Und da die Blüten schnell zusammenfallen, solltet ihr sie direkt nach dem Pflücken verarbeiten.

Mit meiner Ausbeute habe ich heute Hollerstrauben gemacht. Das sind gebackene Holunderblüten. Je nach Region werden sie anders genannt, man kennt sie auch als Hollerküchel oder Holunderpfannkuchen. Aber ganz egal wie ihr sie nennt, schmecken tun sie immer!


ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 

für den Teig 

  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 20 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Mehl

außerdem 

  • Öl zum Ausbacken (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 12 Holunderblüten
  • Staubzucker zum Bestäuben

 

ZUBEREITUNG 

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Eigelbe mit Weißwein, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Den Eischnee zugeben, das Mehl darübersieben und beides in die Masse unterheben, sodass ein glatter Teig entsteht.

Den Ofen vorheizen, Ober- und Unterhitze 80°.

Eine Pfanne oder einen Topf mit Öl erhitzen. Die Holunderblüten nach und nach durch den Teig ziehen, bis alle Blüten mit dem Teig bedeckt sind. Die Holunderblüten mit dem Stiel nach oben in das heiße Öl tauchen und darin goldbraun ausbacken.

Die fertig gebackenen Holunderblüten auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und im Ofen warmhalten, bis alle Blüten gebacken sind.

Die Hollerstrauben warm mit Staubzucker bestäubt servieren.


Hollerstrauben (5)

Hollerstrauben (7)

Hollerstrauben (9)


Rezept drucken


 

Ein Kommentar zu „Hollerstrauben

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: